Schulaufall am 08.02.2021

Der Präsenzunterricht, sowie die Schülerbeförderung, fällt am heutigen Montag, 08. Februar 2021, witterungsbedingt aus.

Auch die Notbetreuung findet nicht statt.

Der Distanzunterricht bzw. das digitale Lernen ist davon nicht betroffen.

Extreme Witterungsbedingungen

Die Aussichten für die nächsten Tage bleiben sehr winterlich.

Sollte es bei den zu erwartenden winterlichen Straßenverhältnissen dazu kommen, dass die Schülerbeförderung nicht gefahrlos durchgeführt werden kann, wird der Landkreis in den Morgenstunden entscheiden, ob die Schulbusse im Depot bleiben müssen oder trotzdem ausrücken können.

Bitte informieren Sie sich über die Medien. Sollte es erforderlich sein, wird der Landkreis die Schülerbeförderung und damit nur den Präsenzunterricht absagen und diese Meldung über die üblichen Kanäle verbreiten.

Die Schülerinnen und Schüler können im Distanzunterricht trotz verkündeten Schulausfalls am digitalen Lernen teilnehmen.

Elternsprechtag

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

um die Kontakte auf ein notwendiges Maß zu beschränken, haben wir uns entschlossen, den Elternsprechtag ausschließlich in Form von telefonischen Gesprächen in der Zeit vom 10.02. – 19.02.2021 stattfinden zu lassen.

Folgendermaßen möchten wir vorgehen:

  • Ihr Kind kümmert sich um einen Gesprächstermin bei der entsprechenden Lehrkraft. Bitte unbedingt mit der Angabe Ihrer Telefonnummer.
  • Die Lehrkräfte rufen Sie zum vereinbarten Termin entsprechend an.
  • Die Gespräche sind auf die Dauer von 10 Minuten beschränkt.
  • Sollte ein längerer Beratungsbedarf bestehen, vereinbaren Sie bitte einen gesonderten Telefontermin.

Ist Ihr Kind sowohl hinsichtlich seiner schulischen Leistungen als auch im Hinblick auf sein soziales Verhalten vollkommen unproblematisch, besteht unsererseits keine Notwendigkeit für ein Gespräch. Sollten Sie sich diesbezüglich unsicher sein, kann Ihr Kind gern bei der Terminvergabe abklären, ob Beratungsbedarf besteht.

Mit freundlichem Gruß und bleiben Sie gesund !

Anja Krippner
-Schulleiterin-

Brief an die Eltern

Zeugnisausgabe Schulhalbjahr 2020/21

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe SchülerInnen,

durch den verlängerten Lockdown werden die Halbjahreszeugnisse des Schuljahres 2020/21 der Klassen 5-8, sowie 9a und 9b, am 28.01.2021 auf dem Postweg verschickt.

Eine Abholung in der Schule ist nicht möglich.

Neue Beschlüsse aus dem Ministerium

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-8 und die Klassen 9a /9b müssen zuhause lernen. Es gilt der aktuelle Stundenplan. Zuhause Lernen ist Schulpflicht.

Für Kinder der Jahrgänge 5 und 6 wird eine Notbetreuung angeboten. Eltern und Erziehungsberechtigte, die davon Gebrauch machen müssen, melden ihr Kind bitte per Mail an. Zur Notbetreuung bringen die Kinder bitte ihre Schulsachen und die Aufgaben mit.

Die Abschlussjahrgänge 9 und 10 haben Wechselunterricht gem. Szenario B. Der Unterricht erfolgt nach aktuell gültigem Stundenplan. Es kann ein Antrag auf Befreiung gestellt werden (Formular Befreiung von der Präsenzpflicht) Eltern, die von der Befreiung Gebrauch machen wollen, melden ihr Kind schriftlich mit dem beigefügten Formular bis zum 14.02.2021 vom Präsenzunterricht ab. Hierbei handelt es sich nur um eine Befreiung vom Präsenzunterricht, die Schülerinnen und Schüler werden auch zu Hause mit Aufgaben versorgt und auch die Teilnahme an schriftlichen Arbeiten ist von der Präsenzpflicht ausgenommen.

Die Abmeldung ist verbindlich für den kompletten Zeitraum. Sie sollte in den Schulen bis zum Ende dieser Woche vorliegen.

Sobald wir Informationen erhalten, wie es im Februar weitergeht, werden wir dies an dieser Stelle veröffentlichen!

Wir hoffen auf einen guten Start und wünschen allen Schülerinnen und Schülern in dieser besonderen Situation viel Erfolg.

Die Schulleitung

Brief von Minister Tonne an die Eltern Stand 20.01.2021